Stellenausschreibung Nr. 31/2018

Techniker/in der Fachrichtung Umwelt-, Bio- oder Chemietechnik

 

Tätigkeitsbeschreibung

Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a. die Organisation und Durchführung von Entsorgungsvorgängen unterschiedlichster Abfälle für alle Standorte des KIT. Des Weiteren obliegen Ihnen die damit verbundenen Auswertungen und das Controlling hinsichtlich der Lagerung, Entsorgung und der Kosten. Ferner unterstützen Sie die Konzepterstellung für Sammel- und Sortierkriterien, die Klassifizierung, Deklaration sowie Sortierung/Verpackung von (un-)bekannten Laborchemikalien und Sonderabfällen.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über eine Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in der Fachrichtung Umwelt-, Bio- oder Umwelttechnik oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Abfallentsorgungswesen. Profunde Kenntnisse im Abfall- und Gefahrgutrecht, in der Einstufung von Chemikalien und Stoffchemie sowie der Eigenschaften gefährlicher Abfälle und der Sortierung/Lagerung von Chemikalien setzen wir voraus. Persönlich überzeugen Sie durch sorgfältiges und systematisches Arbeiten und Zuverlässigkeit. Teamfähigkeit sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit und gute EDV-Kenntnisse runden Ihr Profil ab.

Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.  

Entgelt

EG 9, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Dienstleistungseinheit Facility Management - Ver- und Entsorgungsanlagen (FM-VEA)

Eintrittstermin

ab sofort

Vertragsdauer

bis zum 30.09.2019

Bewerbungsfrist bis

19.02.2018

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Holzer, Tel. 0721 608- 28723.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 31/2018.
Im Personalservice (PSE) - Personalbetreuung ist zuständig:

Frau Ratzel
Telefon: +49 721 608-25544,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher für diese Position insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.