Stellenausschreibung Nr. IPE 03-18

IPE 03-18 Bachelor-Arbeit/ Praktikum: Untersuchung und Optimierung von Verbindungstechnologien mit hochentwickelter Lotpaste (Typ 7 und 8)

 

Tätigkeitsbeschreibung

Lotbasierte Verbindungstechnologien finden breite Anwendung sowohl in der Industrie als auch in der Wissenschaft. Druckverfahren mit hochfeiner Lotpaste (Typ 7 und 8 (Korngröße 2-8µm)) bieten vielversprechende Eigenschaften für mikroelektronische Anwendungen mit immer geringerem Pitch und Bauteildimensionen, in denen sehr kleine Lotdepots benötigt werden. Die große Oberfläche der feinen Lotpaste führt zu erhöhten Anforderungen in der Aufbau- und Verbindungstechnologie durch u.a. schnelle Oxidation. Die ausgeschriebene Arbeit befasst sich mit der Untersuchung verschiedener Prozesse und Methoden in Zusammenhang mit der Verarbeitung dieser hochentwickelten Pasten.

 

  • Druckverfahren (Schablonendruck, Siebdruck)
  • In-situ Beobachtung der Umschmelzprozesse per Kameraaufnahme
  • Methoden zur Untersuchung der Flussmittelrückstände (Leitfähigkeitstests, IR-Spektroskopie)
  • Verschiedene Reinigunsmethoden (Ultraschallbad, Plasmareinigung…)
  • Flussmittelfreies Reflowlöten unter Ameisensäure (HCOOH)
  • Ermittlung des Durchflusses, Berechnung der HCOOH-Konzentration im Reflow-Ofen
  • Wafer-bumping mit Typ 8 Lotpaste (Bumpdurchmesser <30 µm)
Persönliche Qualifikation
  • Studium der Ingenieurswissenschaften, Physik oder verwandter Studiengänge
  • Interesse an Aufbau- und Verbindungstechnologie, Produktionsprozessen
  • Motivation zu praktischer Arbeit
  • Gute analytische und technische Fähigkeiten
Organisationseinheit

Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik (IPE)

Eintrittstermin

nach Vereinbarung

 

Ansprechperson

Patrick Pfistner, Patrick.pfistner@kit.edu Tel. +49 (721) 608-25642;
Thomas Blank, Thomas.Blank@kit.edu  Tel. +49 (721) 608-25618

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. IPE 03-18.
Im Personalservice (PSE) - Personalbetreuung ist zuständig:

Frau Schaber
Telefon: +49 721 608-25184,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.