Stellenausschreibung Nr. 348/2017

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Fachrichtung Sozial- oder Umweltpsychologie, 75 % Teilzeit

Tätigkeitsbeschreibung

Das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des KIT erforscht wissenschaftliche und technische Entwicklungen in Bezug auf systemische Zusammenhänge und Technikfolgen. Es erarbeitet und vermittelt Wissen und Bewertungen und entwirft Handlungs- und Gestaltungsoptionen. Ziele sind u.a. die Beratung der Forschungs- und Technikpolitik sowie die Bereitstellung von Orientierungswissen zur Gestaltung sozio-technischer Systeme.

Im Rahmen von mehreren Forschungsprojekten des Clusters „MOVE: Schlüsseltechnologien für zukünftige Mobilitäts- und Verkehrskonzepte“ untersuchen Sie insbesondere kognitive, situative, emotionale und motivationale Determinanten des Mobilitätsverhalten sowie den Einfluss des technischen Wandels auf deren Veränderung, vor allem im Hinblick auf multi- bzw. intermodale Verkehrskonzepte, die öffentliche Verkehrsmittel, Car Sharing, Mitfahrangebote, Fußgänger- und Radverkehr miteinander verbinden. Hierzu führen Sie empirische und methodologische Arbeiten durch und schätzen die verkehrlichen Wirkungen von Interventionsstrategien ab. Sie haben Freude am kollegialen Entwickeln und Umsetzen von Forschungsprojekten sowie am Veröffentlichen der relevanten Ergebnisse in Fachzeitschriften und unterstützen das Etablieren sozialpsychologischer Mobilitätsforschung im Institut.

 

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Fachrichtungen Sozial-, Umweltpsychologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit abgeschlossener Promotion. Erfahrung mit empirischer Forschung an der Schnittstelle von Psychologie, Sozial- und Verkehrswissenschaft sowie Kenntnisse aktueller Entwicklungen im Mobilitätssystem sind erforderlich. Grundkenntnisse zu Determinanten mobilitätsrelevanten Verhaltens und Kenntnisse unterschiedlicher Interventionsstrategien zur Beeinflussung des Mobilitätsverhaltens sind von Vorteil. Kenntnisse im Umgang mit Modellsimulationen und deren Interpretation runden Ihr Profil ab.  

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Eintrittstermin

sofort

Vertragsdauer

befristet bis 30.09.2019

Bewerbungsfrist bis

30.09.2017

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Fleischer, Tel. 0721 608-24571.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 348/2017.
Im Personalservice (PSE) - Personalbetreuung ist zuständig:

Frau Wenz
Telefon: +49 721 608-25093,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher für diese Position insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.