Vacancy No. IMT 60-14

Praktikum zum Thema: Neue Materialien zur lithographischen Herstellung mikrofluidischer Chips

Job description

Die schnelle und flexible Fertigung mikrofluidischer Chips ist im Bereich der Life Sciences und der Medizintechnik von sehr großer Bedeutung. Hierdurch wird es möglich neuartige theoretische Konzepte und Designvorschläge zeitnah in einem Prototyp zu evaluieren.

Im Rahmen dieser Arbeit soll ein neuartiges Rapid Prototyping Verfahren zur direktlithographischen Strukturierung verschiedener biokompatibler Polymere untersucht werden. Die Arbeit umfasst hierbei zwei Schwerpunkte: 1.) Herstellung geeigneter Präpolymere und Optimierung der Polymerisationsparameter 2.) Integration des Verfahrens in eine in der Arbeitsgruppe entwickelte Lithographieanlage.

Ihr Arbeitsgebiet liegt an der Schnittstelle zwischen den klassischen Ingenieurs-wissenschaften und der Polymerchemie und ist in ein interdisziplinäres Umfeld eingebettet. Sie sollten Spaß an analytischer Vorgehensweise und praktischer, interdisziplinärer Arbeit haben und sich nicht scheuen, neue Themen zu erschließen und Ihr im Rahmen des Studiums erworbenes Wissen auf neue Bereiche auszuweiten.

Weitere Informationen zum Institut für Mikrostrukturtechnik (IMT) finden Sie unter: http://www.imt.kit.edu/

Personal qualification

Interesse an praktischen Arbeiten, Interesse an interdisziplinärem Arbeiten zwischen Ingenieurswissenschaften, Chemie und Anwendungen der Life Sciences;
Studienrichtung: Maschinenbau, Chemieingenieurwesen, Materialwissenschaften, Chemie, Sensorsystemtechnik

Organizational unit

Institute of Microstructure Technology (IMT)

Starting date

nach Vereinbarung

Ansprechpartner im Fachbereich

Frederik Kotz, IMT, Telefon 0721/608-23236 (E-Mail: frederik.kotz@kit.edu)

Application

Please apply online using the button below for this vacancy number IMT 60-14.
Personnel support is provided by 

Ms Berger
phone: +49 721 608-25184,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Germany

If qualified, handicapped applicants will be preferred.