Vacancy No. IKFT 03-19

IKFT 03-19 KFT 03-19 Masterarbeit zum Thema: Inbetriebnahme einer Technikums Anlage zur Hydrodeoxygenierung biogener Pyrolyseöle

Job description

Biomasse nimmt als einzige erneuerbare Kohlenstoffquelle eine besondere Rolle unter den Erneuerbaren Energien ein. Über die Pyrolyse kann Biomasse verschiedenster Herkunft verflüssigt und zu Plattformchemikalien und Energieträgern gewandelt werden.

Pyrolyseöl kann aber nicht direkt als chemischer Grundstoff oder als energetischer Brennstoff eingesetzt werden. Katalytisches Upgrading ist eine vielversprechende Methode um die Eigenschaften von Pyrolyseölen zu modifizieren. Dabei kann z.B. die chemische Stabilität bzw. der Heizwert erhöht oder spezielle Zielmoleküle hergestellt werden. 

Diese Arbeit soll dazu beitragen, einen kontinuierlichen Rieselbettreaktor im technischen Maßstab zur Hydrierung bzw. Hydrodeoxygenierung von Pyrolyseölen in Betrieb zu nehmen.

Möglicher Inhalt der Masterarbeit wäre z.B.

Charakterisierung des Reaktors (z.B. Durchsatz und Umsatz von Gasen und Flüssigkeiten, Aufheizverhalten, Verweilzeiten).

Experimentelle Untersuchung der Prozessparameter.

Wenn diese Ausschreibung dein Interesse geweckt hat, melde dich bei mir und wir vereinbaren einen Termin für weitere Informationen. Die Inhalte der Abschlussarbeit orientieren sich selbstverständlich auch an deinen Interessen und können entsprechend angepasst werden.    

Personal qualification

Chemieingenieurwesen/ Verfahrenstechnik, Maschinenbau und vergleichbare Studiengänge

Organizational unit

Institute of Catalysis Research und Technology (IKFT)

Starting date

ab 01.02.2020

Vertragsdauer                  

3-6 Monate je nach Studienordnung

Ansprechpartner           

Alexander Köster, IKFT
Telefon 0721/608-24290  E-Mail: alexander.koester@kit.edu

Application

Please apply online using the button below for this vacancy number IKFT 03-19.
Personnel support is provided by 

Ms Schaber
phone: +49 721 608-25184,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Germany

If qualified, severely disabled persons will be preferred.