Vacancy No. 24/2020

Mitarbeiterin/Mitarbeiter Gremienbetreuung (w/m/d)

Job description

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind Sie für die Betreuung der Gremien am KIT, vorrangig der Bereichsleiterrunde, zuständig. Hierbei sind Sie verantwortlich für die prozessuale und organisatorische Vorbereitung, Durchführung, Protokollierung sowie Nachbereitung dieser Sitzungen und führen die dazugehörige Korrespondenz im Auftrag des jeweiligen Sprechers der Bereichsleiterrunde. In diesem Zusammenhang erstellen Sie die Tagesordnungsentwürfe und Protokolle, prüfen die Beschlussvorlagen und sind für die Beschlusskommunikation verantwortlich. Die Vertretung in anderen Gremien sowie insbesondere die inhaltliche Vorbereitung und Unterstützung der Sitzungsvorsitzenden gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben.

Personal qualification

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelorstudium (Diplom (FH)) der Sozial-, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften mit erster Berufserfahrung. Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse der akademischen Selbstverwaltung. Sie zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Maß an Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung, Diskretion und Planungskompetenz aus. Sehr gute Deutschkenntnisse und einen sicheren Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen sowie Sharepoints setzen wir voraus. Ein hohes Maß an Sorgfalt, Belastbarkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie professionelles Auftreten runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 9b TV-L bzw. EG 9c TVöD, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organizational unit

Service Unit Strategic Corporate Development and Communications (SEK)

Starting date

sofort

Vertragsdauer

bis 30.09.2021

Bewerbungsfrist bis

09.02.2020

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Paetz, Tel. + 49 721 608-21100.

Application

Please apply online using the button below for this vacancy number 24/2020.
Personnel support is provided by 

Mr Dolzinski
phone: +49 721 608-25030,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Germany

If qualified, severely disabled persons will be preferred.