Vacancy No. 22/2020

Projektassistentin/Projektassistent (w/m/d)

Teilzeit 75%

Job description

Im Rahmen des transdisziplinären Forschungsvorhabens TRANSENS sind Sie als Assistentin/Assistent (w/m/d) in der Wissenschaftskoordination tätig. Sie unterstützen die Durchführung und Auswertung der empirischen Untersuchungen. Dazu zählen die Auswertung von Interviews, die Datenaufbereitung und die Erstellung von Materialien für die transdisziplinären Veranstaltungsformate. Des Weiteren gehört zu Ihrem Aufgabengebiet die Unterstützung bei der Organisation und Koordination des Projektes und die Übernahme administrativer Aufgaben. In diesem Zusammenhang führen Sie die selbständige Korrespondenz und Kommunikation mit Projektpartnern durch, arbeiten beim Controlling der Projektfinanzen mit und planen und organisieren Dienstreisen.

Personal qualification

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH/DHBW) / Bachelor) der Fachrichtung Kultur- oder Sozialwissenschaften mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Projektassistenz sowie in der Organisation von Veranstaltungen. Gute Organisations- und Präsentationsfähigkeiten, die Fähigkeit in interdisziplinären Teams zu arbeiten sowie sehr gute MS Office-Kenntnisse setzen wir voraus. Erfahrung in der Strukturierung von Projektaufgaben  und Grundkenntnisse in der empirischen Sozialforschung sind erforderlich. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 9b, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organizational unit

Institute for Technology Assessment and Systems Analysis (ITAS)

Starting date

ab sofort

Vertragsdauer

befristet bis 30.09.2024

Bewerbungsfrist bis

28.02.2020

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Hocke-Bergler, Tel. 0721 608-26893

Application

Please apply online using the button below for this vacancy number 22/2020.
Personnel support is provided by 

Ms Wenz
phone: +49 721 608-25093,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Germany

If qualified, severely disabled persons will be preferred.