Vacancy No. 3340

Mitarbeiterin/Mitarbeiter (w/m/d) im Institutssekretariat

- Teilzeit (50%) -

Job description

Ihr Aufgabengebiet umfasst die administrative Verwaltung und die Budgetverwaltung von Forschungsprojekten, das Bestellwesen und die Rechnungsbearbeitung. Sie unterstützen dabei den Fachgebietsleiter bei der Ressourcenkontrolle des Fachgebiets. Für die Lehre übernehmen Sie alle notwendigen Eingaben in das Campusmanagementsystem und stehen den Studierenden für Fragen bzgl. der Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Darüber hinaus sind Sie zuständig für Sekretariatsaufgaben wie Schriftverkehr und Postbearbeitung, sowie Abwicklung von Dienstreiseanträgen und -abrechnungen. Sie fungieren als Ansprechpartnerin/Ansprechpartner (w/m/d) für die Institutsmitarbeiter/innen (w/m/d) in administrativen Belangen. Weiterhin unterstützen Sie bei der gelegentlichen Organisation von Veranstaltungen. Optional kann die Stelle nach einem Jahr auf 100% aufgestockt werden.

Personal qualification

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) oder Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement (w/m/d) sowie die Bereitschaft, sich in die vielfältigen Verwaltungsvorgänge einzuarbeiten. Im Umgang mit dem PC und mit gängiger Büro-IT wie MS-Word, Excel, Outlook sind Sie bestens vertraut. Neben den fachlichen Voraussetzungen zeichnet Sie ein hohes Maß an organisatorischen Fähigkeiten, Zuverlässigkeit, Genauigkeit sowie Teamfähigkeit aus.

Entgelt

EG 6, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Organizational unit

Institute for Building Design and Technology (IEB)

Starting date

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer

unbefristet.

Bewerbungsfrist bis zum

29.05.2019

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Andreas Wagner, Tel. 0721/608-46511.

Application

Please apply online using the button below for this vacancy number 3340.
Personnel support is provided by 

Ms Brückner
phone: +49 721 608-42016,

Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe

If qualified, severely disabled persons will be preferred.