Vacancy No. 424/2019

Ingenieurin / Ingenieur mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik

Job description

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit arbeiten Sie an der Hochskalierung und Weiterentwicklung eines Hochtemperatur-Schmelzprozesses zur Herstellung von Keramikkugeln auf Basis von Lithiumorthosilikat, die innerhalb des europäischen Fusionsprogramms als Tritium-Brutmaterial entwickelt werden. Dabei unterstützen Sie die Auslegung, Spezifikation und Beschaffung der verfahrenstechnischen Komponenten sowie die Aufstellungs- und Anlagenplanung. Weiterhin arbeiten Sie an der Optimierung des Prozesses hinsichtlich Produktqualität und Ausbeute. Sie werden Ihre Ergebnisse dokumentieren sowie auf internationalen Konferenzen und Fachzeitschriften in deutscher und englischer Sprache veröffentlichen und präsentieren.

Personal qualification

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Diplom/Master FH) der Verfahrenstechnik alternativ auch des Chemieingenieurwesens oder Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Prozesstechnik. Gute Kenntnisse in der Werkstoffkunde sowie erste Berufserfahrung im Bereich der Glas-/Keramik-Prozesstechnik sind wünschenswert. Grundkenntnisse in den Bereichen Mess- und Regeltechnik sowie bei der elektrischen Beheizung oder Qualitätssicherung sind von Vorteil. Kenntnisse in den gängigen MS-Office Programmen und LabView sowie gute Englisch / Deutschkenntnisse in Wort und Schrift setzten wir voraus. Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit im Team und eigenverantwortliches Handeln runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 11, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organizational unit

Institute for Applied Materials - Energy Storage Systems (IAM-ESS)

Starting date

01.10.2019

Vertragsdauer

3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

20.09.2019

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Dr. Knitter, Tel. 0721 608-22156.

Application

Please apply online using the button below for this vacancy number 424/2019.
Personnel support is provided by 

Ms Meinel
phone: +49 721 608-25029,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Germany

If qualified, severely disabled persons will be preferred.