Vacancy No. 3773/2021

Teamleiter/in für das Reinigungsmanagement (w/m/d)

Job description

Ihre Aufgaben umfassen das Management der Unterhalts-, Glas- und Sonderreinigung sowie der Schädlingsbekämpfung. Die Durchführung der Qualitätssicherung zur Überwachung der Qualitätsstandards bei allen Auftragnehmern gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben. Daneben beraten sie unsere Kunden fachlich über Reinigungsmethoden bzw. -mittel. Als direkte Vorgesetzte betreuen Sie die KIT-eigenen Reinigungskräfte und organisieren die Eigenreinigung. Dabei sind Sie sowohl für unsere Vorarbeiter/innen als auch für die Objektleitungen der Fremdfirmen zuständig. Unterstützend sind Sie für die Abteilungsleitung und das Team Auftragsabwicklung in allen Fragen rund um das Thema Reinigungsmanagement, Eigenreinigung sowie der Schädlingsbekämpfung tätig. Es handelt sich hierbei um eine überwiegend kaufmännische Tätigkeit. Der Dienstsitz ist in Karlsruhe im Universitätsbereich.

Personal qualification

Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, eine abgeschlossene Ausbildung in der fachspezifischen Richtung wie z.B. Gebäudereiniger oder eine vergleichbare Ausbildung. Berufserfahrungen auf dem Gebiet der Gebäudereinigung sind erwünscht. Zudem verfügen sie über gute MS-Office- und erste SAP-Kenntnisse. Eine sehr gute Organisationsfähigkeit, ein dienstleistungsorientierter Umgang mit unseren Kunden sowie eine gute Teamfähigkeit runden ihr Profil ab.

Entgelt

EG 8, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organizational unit

Service Unit General Service (ASERV)

Starting date

01.04.2021

Vertragsdauer

unbefristet

Bewerbungsfrist bis

15.03.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Hauptabteilungsleiter Infrastruktur Herr Hofmann, Tel. 0721/608-43004.

 

Application

Please apply online using the button below for this vacancy number 3773/2021.
Personnel support is provided by 

Ms Brückner
phone: +49 721 608-42016,

Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe

Recognized severely disabled persons will be preferred if they are equally qualified.